create an ebook

Wie Sie ein E-Book erstellen, das Ihr Geschäft vermarktet

  • 6 min read

Rating

Das Schreiben eines E-Books, um Ihnen zu Ihren Zielen zu verhelfen, ist eine bewährte Taktik, die viele Vorteile bringen kann.

Die Strategie dahinter ist, dass Sie etwas von Wert, in diesem Fall ein E-Book, im Austausch für etwas anbieten können – in der Regel ist das eine E-Mail-Adresse. Diese Taktik kann Ihre E-Mail-Liste schnell erweitern, die Lead-Generierung und den Umsatz steigern.

Lassen Sie uns erklären, wie Sie ein E-Book erstellen können, das Ihr Unternehmen vermarkten wird. E-Books sind kein kompliziertes Konzept, aber die Erstellung und Gestaltung kann zunächst überfordernd wirken.

Zuerst müssen Sie Inhalt produzieren, der Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert bietet. Dies kann alles sein: Beratung zu einem bestimmten Thema,
Spickzettel, Checklisten und vieles weitere. Aber das blosse Schreiben des Inhalts reicht nicht aus.

Sie müssen Ihr E-Book optisch ansprechend gestalten. Ein schlecht designtes E-Book wird Kunden vertreiben, anstatt Markenaffinität zu schaffen.

Das E-Book muss auch gut formatiert sein, damit es auf allen Geräten korrekt angezeigt wird. Die meisten Menschen lesen am liebsten auf ihren Smartphones, das sollten Sie besonders im Hinterkopf behalten.

Sie müssen auch den Zweck Ihres E-Books im Auge behalten – nämlich Leads für Ihr Unternehmen zu generieren. So sollten Sie zum Beispiel sachdienliche Handlungsaufforderungen (Calls to Action - CTAs) in Ihr E-Book aufnehmen, um die Chancen zu erhöhen, dass die Leser zu Leads für das Unternehmen werden.


Warum sollten Sie ein eBook für Ihr Unternehmen erstellen?


Es gibt mehrere Gründe, ein E-Book zu erstellen und auf Ihrer Website zu verschenken:
  • Erweitern Sie Ihre E-Mail-Abonnentenliste,
  • Generieren Sie Leads für Ihr Unternehmen,
  • Steigern Sie die Markenbekanntheit,
  • Verkaufszahlen steigern.
Ein E-Book kann ein leistungsfähiges Werkzeug für das Marketing und das Wachstum eines Unternehmens sein. Sie können es nutzen, um Ihr Publikum an sich zu binden, ihm relevante und wertvolle Informationen zur Verfügung zu stellen und eine wechselseitige Kommunikation aufzubauen. Diese Beziehung kann später in den Vertrieb übertragen werden.

Als entscheidender Teil des Inbound-Marketings sorgen relevante Inhalte dafür, dass die Marketingkopie sich gut verkauft. Es sorgt dafür, dass Ihre Kunden Ihnen und Ihrer Autorität in Ihrem Thema vertrauen, da Sie ihnen etwas von grossem Wert kostenlos zur Verfügung stellen.

Ausserdem E-Books sind eines der am häufigsten genutzten Content-Marketing-Tools, denn sie sind billig und einfach zu produzieren (was aber nicht bedeutet, dass Sie sich nicht auf die Herstellung eines hochwertigen E-Books konzentrieren sollten).

Wie Sie ein E-Book erstellen


Schritt 1: Wählen Sie Ihr E-Book-Thema aus

Das Ziel Ihres E-Books ist, Leads zu generieren, also sollten Sie ein Thema auswählen, das für Ihr Publikum relevant ist.

Das ideale Szenario ist, dass ein Kunde Ihr E-Book herunterlädt, es liest und sich dann mit Ihnen über Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Verbindung setzt. Selbst wenn das nicht geschieht, bekommen Sie immerhin eine E-Mail-Adresse des Kunden und können ihn über E-Mail-Marketing erreichen.

Das Thema sollte sich auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte/Dienstleistungen oder Ihre Branche beziehen. Aber vergessen Sie nicht, dass Sie sich immer auf die Lösung der Probleme Ihrer Kunden konzentrieren müssen.

Wenn Sie also ein E-Book über die neue Software schreiben, die Sie entwickelt haben, konzentrieren Sie sich auf die Frage, wie sie Ihren Kunden hilft.


Schritt 2: Skizzieren Sie Ihren Inhalt

Das Schreiben eines E-Books ist ähnlich wie das Schreiben eines Blog-Posts. Der einzige Unterschied ist, dass E-Books länger sind, sodass Sie eine kohärente Struktur haben müssen, um von einem Teil zum nächsten überzugehen.

Eine gute Möglichkeit, eine erste Idee zu erstellen, ist, sich Ihr E-Book als Crash-Kurs zu Ihrem Thema vorzustellen.

Denken Sie darüber nach, was Ihre Kunden:

  • wissen wollen,
  • was ihre häufigsten Probleme sind oder
  • welche Fragen sie zu einem Produkt haben.


Verwenden Sie diese Informationen dann, um 3 bis 5 Kapitel zu erstellen, und skizzieren Sie jedes Kapitel bei Bedarf mit Teilüberschriften. Schreiben Sie die Einleitung und das Ende, und Sie sind bereits auf halbem Weg zur Fertigstellung Ihres E-Books.


Wie lang sollte Ihr E-Book sein?

Es kommt ganz darauf an. Der beste Weg, diese Frage zu beantworten, ist: Wie lange es auch immer dauert, bis Ihr Publikum über das von Ihnen ausgewählte Thema ausreichend informiert ist.

E-books müssen nicht langwierig sein - ein fünfseitiges Buch kann besser sein als ein 30-seitiges, wenn es das Thema effektiv abdeckt.


e book erstellen

Schritt 3: Entwerfen und formatieren Sie Ihr E-Book

Abgesehen von der Recherche und dem Schreiben, ist die entscheidende Komponente eines ausgezeichneten E-Books das Design. Ein optisch ansprechendes E-Book wird die Leser an ihren Bildschirmen festhalten und ihnen das Verständnis erleichtern.

Entscheiden Sie sich für einen Stil, bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, und halten Sie sich während des gesamten Prozesses daran. Verwenden Sie Bilder, Aufzählungszeichen und Symbole, um Ihren Inhalt zu unterstützen. Fügen Sie die bereits erwähnten CTAs ein, um Leser in Leads zu verwandeln.

Jedes Mal, wenn jemand auf Ihren CTA klickt, zeigt er Interesse an Ihren Inhalten - stellen Sie sicher, dass Sie davon profitieren. Die letzte Sache, die Sie dann noch entscheiden müssen, ist das Ausgabeformat Ihres E-Books.

Die meisten Business-E-Books werden einfache PDF-Dateien sein, aber Sie können sich auch dafür entscheiden, andere Formate anzubieten.

Die beiden beliebtesten sind:

  • Mobipocket (.MOBI) und
  • ePub – E-Books in diesen Formaten können auf E-Readern wie dem Kindle gelesen werden und bieten damit zusätzliche Kanäle, um Ihr Publikum zu erreichen.

Das Wichtigste ist der Gehalt Ihrer Inhalte. Grossartiges Design wird kein schreckliches E-Book retten, aber es wird den Unterschied machen, ob Kunden Ihnen überhaupt eine Chance geben.

Wenn Ihr Inhalt zwar grossartig ist, das Design aber schlecht, wird es niemand herunterladen, lesen oder teilen.

Es gibt vier Schritte zu befolgen, um ein E-Book zu gestalten:

  • Ein Layout auswählen - Wie erwarten Sie, dass das E-Book konsumiert wird?
  • Die Wahl der Farben - Farben, die Ihre Marke unterstützen werden.
  • Design des Covers – Ein Titelbild, das auch bei Miniaturansichten funktioniert.

Ein Layout auswählen

Als erstes sollten herausfinden, wie Ihre Kunden Ihr E-Book benützen werden.

Möchten Sie, dass es kurz und informativ ist, dass die Leute es ausdrucken, oder es direkt vom Desktop-, Laptop- oder Tablet-Bildschirm gelesen wird?

E-Books für den Druck können sowohl im Hoch- als auch im Querformat ausgerichtet werden und können einen viel dichteren Text enthalten.

E-Books für Bildschirme sollten quer ausgerichtet sein, denn so werden Bildschirme ausgerichtet. Sie sollten grössere Schriften und mehr Abstände zwischen den Inhalten haben, um das Lesen auf dem Bildschirm zu erleichtern.

Die Wahl der Farben

Wenn Sie die Farben für Ihr E-Book definieren, sollten Sie Ihre Marke berücksichtigen, denn sie sollten übereinstimmen.

Mit Farben vermitteln Sie Lesern Ihres E-Books das Gefühl, dass es professionell erstellt worden ist. Auch die Farboptionen werden von Ihrem gewählten Format beeinflusst.

Wenn Sie planen, dass es zu drucken, sollten Sie sparsam mit Farben umgehen, denn vielleicht wollen die Kunden es in schwarz-weiss drucken. Wenn es für den Bildschirm bestimmt ist, dann haben Sie alle Freiheit der Welt.

Das folgende Bild zeigt das Google Trust/SMB Whitepaper, das die Markenfarben in hervorragender Art und Weise verwendet. So hat Google seine Markenidentität gestärkt.



Design des Covers

Die meisten Leute werden Ihr Cover in der Miniaturansicht sehen. Das bedeutet, dass Sie ein Titelbild entwerfen müssen, das sowohl in voller Grösse als auch deutlich verkleinert gut aussieht.

Das Design sollte klar sein und Ihre Überschrift und Ihr Thema sollten auch bei eingeschränkter Sicht deutlich erkennbar sein.

Das folgende Bild zeigt verschiedene Buchcover von der UXpin-Website. Alle Titelbilder sind punktgenau und unkompliziert gestaltet. Die Überschriften sind klar und gut lesbar.


e book erstellen


Den Inhalt einbetten

Der Inhalt ist die Königsdisziplin. Ein E-Book mit gutem Inhalt und miserablem Design zu haben, wird die meisten Kunden nicht dazu bringen, es herunterzuladen. Aber ein E-Book mit vollkommenem Design und schlechtem Inhalt anzubieten, ist auch ein No-Go.

Es wird zwar heruntergeladen und gelesen werden, aber jeder wird sich an Sie als Vertreiber von minderwertigen Inhalten erinnern.

Nehmen Sie sich Zeit und finden Sie heraus, was Ihr Publikum wirklich lesen will.

Nachdem Sie Ihr E-Book erstellt haben, ist das einzige, was noch zu tun ist, es zu vermarkten.

Fazit

E-Books sind eine gute Möglichkeit, um Leads für Ihr Unternehmen zu generieren. Sie bieten Ihren Kunden wertvolle Inhalte im Austausch gegen eine Information - meist ihre E-Mail-Adresse.

Ein E-Book kann Ihnen auch helfen, eine Gedankenführerschaft in Ihrer Branche zu etablieren.

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung eines E-Books benötigen, kontaktieren Sie uns noch heute, und wir helfen Ihnen gerne weiter.ter.

Kontaktiere Uns

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere ähnliche Artikel