Verbessern Sie Ihre Website mit Google Optimize

google optimize
Als Webdesigner oder Webentwickler sind Sie wahrscheinlich sehr vorsichtig, wenn Sie einzelne Elemente oder den Inhalt Ihrer Webseite ändern.

Sie sind sich der Tatsache bewusst, dass dies auch Veränderungen des Nutzerverhaltens nach sich ziehen kann.

Auch wenn dies natürlich unerwünscht ist, kann die verfolgte Weiterentwicklung einer Website zu negativen Rückmeldungen der Benutzer führen.

Im schlimmsten Fall kann das sogar bedeuten, dass Änderungen Ihre Website schlechter statt besser machen.

Das Tool «Google Optimize» hilft Ihnen, solche Fehler zu vermeiden, indem es die Ergebnisse verschiedener Varianten Ihrer Website analysiert.

Google Optimize ist ein Testwerkzeug, mit dem Sie mit Ihrer Website experimentieren können. Google Optimize hilft Ihnen, für Ihre Website herauszufinden, „was funktioniert“ und „was nicht funktioniert „.

Google Optimize besteht aus zwei wesentlichen Elementen:

  • Der visuelle Editor, mit dem Sie verschiedene Varianten Ihrer Seiten erstellen können.
  • Die Berichtssuite, die Daten aus verknüpften Google Analytics verwendet, um Ihnen Statistiken und Metriken zu jeder Variation Ihrer Seite zur Verfügung zu stellen.

Google Optimize ist in zwei Varianten zu haben: Optimize und Optimize 360. Optimize ist kostenlos, Optimize 360 kostet monatlich einen Fixbetrag.

In diesem Artikel gehen wir auf die kostenlose Variante von Optimize“ ein, die für kleine und mittlere Unternehmen geeignet ist.

Google Optimize Grundlagen

Um Google Optimize zu verwenden, müssen Sie mit einem Ihrem Google-Konto die Adresse «optimize.google.com» öffnen. Dort müssen Sie nur auf “ Neues Konto erstellen.“ klicken und den Anweisungen folgen, um das System Ihren Wünschen entsprechend einzurichten.

Nachdem Ihr Google Optimize-Konto eingerichtet wurde, müssen Sie einen Container erstellen.

google optimize

Bevor Sie nun ein Experiment erstellen, ist es eine gute Idee, Ihr Google Analytics-Konto mit Google Optimize zu verknüpfen.

Wenn Sie das gleiche Google-Konto für beide Dienste verwenden, können Sie einfach auf „Link Property“ klicken und die Eigenschaft auswählen, mit der Sie experimentieren möchten.

Wenn Sie ein anderes Google-Konto für Google Analytics verwenden, folgen Sie einfach den Google-Richtlinien, um dies zu konfigurieren (Sie finden diese unten „Property List“ bei der Auswahl von „Link Property“).

Nachdem Sie eine Website ausgewählt haben, mit der Sie experimentieren möchten, erhalten Sie die Meldung „Add Optimize Snippet to your site?“.

Dies ist ein notwendiger Installationsschritt. Klicken Sie auf „Get Snippet“ und kopieren Sie dann den angegebenen Code für das Optimize-Plugin in Ihren bestehenden Analytics-Tracking-Code.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie dies tun sollen, empfehlen wir Ihnen, dies von Profis tun zu lassen.

Erstellen Sie ein Experiment

Nachdem Sie Ihre Website mit Google Optimize verbunden haben, können Sie “ Create an experiment “ wählen und auf der rechten Seite der Benutzeroberfläche auf “ Create “ klicken.

Jetzt geben Sie Ihrem Experiment einfach einen Namen und fügen die URL der Seite ein, auf der Sie experimentieren möchten.

Wenn Sie beispielsweise verschiedene Varianten Ihrer Seite “ Contact us “ testen möchten, verwenden Sie die Seiten-URL wie www.example.com/contact. Dann können Sie auswählen, welche Art von Experiment Sie ausprobieren möchten.

Es gibt drei Arten von Experimenten, die Sie wählen können:

  • A/B test
  • Weiterleitungstests
  • Multivariate test.

A/B test

Mit diesem Test können Sie zwei oder mehr Varianten Ihrer Seite testen, um zu sehen, welche davon besser abschneidet. Das bedeutet, dass Sie eine ursprüngliche Option Ihrer Seite gegen neue Varianten abwägen können.

Jede Variante wird gleich oft bedient, sodass ihre Leistung unabhängig von anderen externen Faktoren beobachtet und gemessen werden kann.

Wenn Sie den Farb- oder Textinhalt von nur wenigen Elementen der Seite ändern, können Sie sehen, welche Variante bei Ihren Besuchern besser funktioniert. So können Sie beispielsweise die Farbe von Schaltflächen, Bildern oder Texten ändern, um Feedback darüber zu erhalten, was besser abschneidet.

google optimize

Dass Sie bei einer der Varianten eine geringere Bounce-Rate feststellen, kann das Ergebnis längerer Benutzersitzungen oder der höheren Anzahl von Benutzerinteraktionen sein. Sinnvollerweise sollten Sie diejenige Variante verwenden, die besser abschneidet.

Weiterleitungstests

Mit einem Weiterleitungstest können Sie die Leistung einzelner Webseiten miteinander vergleichen.

Es ist ähnlich wie bei einem A/B-Test, aber anstatt der Leistungen von Variationen einer Seite zu vergleichen, vergleicht dieser Test zwei oder mehr völlig verschiedene Seiten auf verschiedenen URLs.

Dies ist nützlich, wenn Sie entscheiden, welche Seite für bestimmte Ziele verwendet wird. Die Statistiken von Google Analytics für dieses Experiment geben Ihnen das nötige Feedback, um festzustellen, zu welcher Seite Sie gehören.

google optimize

Multivariate test

Bei diesem Test werden zwei oder mehr Varianten der Elemente gleichzeitig getestet, um zu sehen, welche Kombination von Elementen die besten Ergebnisse bringt.

Anstatt zu zeigen, welche Seitenvariante am effektivsten ist (wie in einem A/B-Test), identifiziert MVT die effektivste Variante jedes Elements und analysiert die Wechselwirkungen zwischen den Elementen.

Multivariate Tests sind nützlich, wenn es darum geht, mehrere, verschiedene Elemente der Seite zu optimieren.

google optimize

Der visuelle Editor

Um eine Variante Ihrer Seite zu erstellen, müssen Sie zunächst eine Google Chrome Google Optimize-Erweiterung herunterladen. Dadurch erhalten Sie Zugriff auf den visuellen Editor.

Nach der Installation müssen Sie auf „+New Variant“ klicken, dann Ihre Variante benennen und auf die Schaltfläche „>“ klicken.

Dies führt Sie zum Visual Editor, wo Sie eine Variante Ihrer Seite erstellen können.

Der Optimize Visual Editor besteht aus drei Hauptkomponenten:

google optimize


Die App-Leiste

Die App-Leiste wird oben auf der Seite, die Sie gerade bearbeiten, angezeigt.

Hauptfunktionen der App-Leiste:

  • Zeigt den Namen des aktuellen Experiments an.
  • Zeigt den Status Ihres Experiments an.
  • Zeigt die Liste aller im Editor vorgenommenen Änderungen an.
  • Zeigt die Liste der Varianten an.
  • Ermöglicht es Ihnen, Elemente Ihrer Seite nach Belieben zu verschieben.

Die Editorpalette

Die Editorpalette erscheint unten rechts auf dem Bildschirm. Wenn ein Element einer Website ausgewählt ist, können Sie dieses Element bearbeiten.

Dazu gehören Typografie, Position und ein Dimensionbearbeitungsprogramm.

Nachdem Sie Änderungen im visuellen Editor vorgenommen haben, klicken Sie oben rechts in der App-Leiste auf Speichern.

Experimentkonfiguration

Nachdem Sie mit der Variantenerstellung fertig sind, ist es Zeit für eine endgültige Konfiguration.

Für diesen letzten Schritt müssen Sie die Ziele und das Targeting festlegen. Diese Ziele stammen entweder aus einer aktuellen Liste bei Google Optimize oder aus den Zielen, die Sie in Ihrem Analytics-Konto festgelegt haben.

Sie können nur ein Hauptziel und zwei Nebenziele auswählen. Auf der Registerkarte Ziele können Sie also auswählen, was Sie verfolgen möchten, und dann mit dem Targeting fortfahren.

Mit der Option Targeting können Sie festlegen, wie viele Besucher Ihre neue Seitenvariante sehen sollen.

Wenn Sie beispielsweise einen A/B-Test durchführen, können Sie wählen, dass 30% der Besucher Ihre neue Seitenvariante sehen, während 70% der Besucher Ihre ursprüngliche Seite angezeigt bekommen.

Sie können auch eine „Regel“ erstellen, die bestimmt, wann Benutzer mit einer bestimmten Seitenvariante angezeigt werden. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie eine bestimmte Zielgruppe mit einer gewählten Seitenvariante ansprechen möchten.

Nachdem Ihre Konfiguration abgeschlossen ist, sind Sie bereit, die Ergebnisse Ihres Experiments zu verfolgen.


Google Optimize Test

Wir haben einen einfachen Google Optimize A/B Test mit zwei verschiedenenVarianten auf all unseren Seiten durchgeführt, die eine Sidebar beinhalten.

Wir hatten zwei verschiedene Sidebar-Varianten und hatten eine Zielgruppe von 50% der Besucher, um zu jeder Variante zu gelangen.

google optimize

Da wir ein Element auf allen Seiten testen wollten, die dieses Element enthalten, haben wir die Varianten Check Targeting mit Javascript-Wert zusammen mit allen Websites „/.“ gesetzt.

google optimize

Wir haben uns entschieden, die Ziele der Formularausfüllung auf beiden Varianten zu verfolgen, um zu sehen, welche der Varianten mehr Benutzer konvertiert. Dazu haben wir wie abgebildet einfach vordefinierte Google Analytics-Ziele mit Google Optimize verknüpft.

Nach einiger Zeit, als unser Experiment endete, überprüften wir die Ergebnisse, indem wir auf „Berich in Analytics anzeigen“ klickten, wie im Screenshot gezeigt.

google optimize

Dies führte zu einem speziellen Bericht in Google Analytics, der uns die Leistung beider Varianten zeigt. Eine Variante namens „Original“ hatte insgesamt 4.109 Besucher und eine andere namens „Variante 1“ 3.870.

Es ist deutlich zu erkennen, dass „Original“ besser abgeschnitten hat, da es die Besucher insgesamt achtmal konvertierte, während „Variante 1“ es nur fünfmal tat.


Fazit

Wir kommen zu dem Schluss, dass die „Original“-Variante uns bessere Ergebnisse bringt und wir für eine bessere Konversionsrate dieses Sidebar-Design verwenden sollten.

Google Optimize ist ein sehr nützliches Werkzeug, wenn es um die Optimierung Ihrer Website geht. Das Testen verschiedener Varianten Ihrer Seite wie grafische Elemente, Schriften und Farben ist mit dem integrierten Visual Editor komfortabler als ohne.

Die Ansprache von Zielgruppen mit ausgewählten Seitenvarianten hilft Ihnen, besseres Feedback von Ihren Nutzern zu erhalten und gibt Ihnen eine Vorstellung davon, in welche Richtung Sie weiterarbeiten sollten.

Obwohl es sich um ein ausgezeichnetes Werkzeug mit vielen Funktionen handelt, könnte es für einige Benutzer schwierig sein, es einzurichten oder zu verstehen. Wenn Sie also an der Optimierung Ihrer Website interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.
Teilen

Abonniere Unseren Newsletter