inbound marketing

INBOUND MARKETING: WARUM SIE ES NUTZEN SOLLTEN

  • 6 min read

Rating

4.8
(5)
Wenn Sie auf diesen Artikel gestossen sind, haben Sie sich vielleicht bereits erste Gedanken zum Thema Inbound Marketing gemacht. Möglicherweise sind Sie auch schon einen Schritt weiter und denken bereits über die Implementierung von Inbound-Marketing- Methoden in Ihrem Unternehmen nach.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, was Inbound Marketing ist, aus welchen drei Prozessstufen es besteht und was eine gute Inbound-Strategie ausmacht.

Inbound Marketing beschreibt den Prozess, Besucher anzuziehen, bevor sie sich dafür entschieden haben, etwas zu kaufen. Dies geschieht, indem man hilfreiche Inhalte erstellt und langsam Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbaut, um die Besucher schliesslich zu Kunden zu werden zu lassen.

Eine bewährte Methode ist dabei die Erstellung qualitativ hochwertiger Inhalte, die spezifische Zielgruppen ansprechen und deren Bedürfnisse adressieren.

Was ist Inbound Marketing?

Inbound ist eine Strategie des Einsatzes von Pull-Marketing-Techniken wie Content Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing, Blogs usw., um neue Kunden zu gewinnen.

Push-Techniken (auch als Outbound Marketing bekannt), also zum Beispiel bezahlte Werbung, TV-Spots, etc., sind darauf ausgelegt, Menschen in ihrer Tätigkeit zu unterbrechen und die Aufmerksamkeit so auf sich zu ziehen. Im Gegensatz dazu verdient sich Pull-Marketing die Aufmerksamkeit der Kunden langsam: In jedem Schritt der Customer Journey liefert diese Art des Marketings einen zusätzlichen Kundennutzen.

Die Entstehung von Inbound Marketing ist auch das Ergebnis von zu viel aggressiver Werbung.

Laut Hubspot sagen 91 % der Menschen, dass Werbung heute aufdringlicher ist als noch vor zwei Jahren. Die meisten Menschen ignorieren Fernseh- und Radiowerbung und verwenden Ad-Blocker, um dem Schwall von Online-Werbung Einhalt zu gebieten.

Kluge Vermarkter haben erkannt, dass die Kunden von traditioneller Werbung – zu Recht – die Nase voll haben.

Die Käufer von heute sind mündig – und so sollten sie auch angesehen werden. Sie haben nahezu unbegrenzte Informationen zur Verfügung – Online-Rezensionen, Foren, Blogs, Facebook-Gruppen – und sie nutzen diese, um zu beurteilen, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist.

Das bedeutet, dass traditionelle Marketingtechniken (Outbound-Marketing), die darauf basieren, die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, ihre Wirksamkeit verlieren.

inbound marketing
Hier kommt das Inbound-Marketing ins Spiel. In der modernen Geschäfts- und Marketingwelt braucht man Inbound Marketing, um erfolgreich zu sein. Eine gut ausgeführte Inbound-Strategie kann einem Unternehmen in vielerlei Hinsicht nützen.

Sie kann:
  1. Die Markenbekanntheit erhöhen
  2. Zukünftige Käufe beeinflussen
  3. Autorität und Vertrauen aufbauen
  4. Bei der Suchmaschinenoptimierung helfen
  5. Kunden dazu bringen, sich mit Ihrer Marke zu beschäftigen
  6. Hochwertige Leads generieren
  7. Der Inbound-Marketing-Prozess
Laut dem Portal HubSpot, sieht der Prozess der Umwandlung von Besuchern in Kunden mit Inbound-Methoden folgendermassen aus:

inbound marketing

Inbound Marketing ist eine Methode, um Menschen anzuziehen und zu begeistern, um Ihre Ziele zu erreichen – das Geschäft zu vergrössern und Vertrauen aufzubauen.

Schauen wir uns jede der drei Stufen genauer an.


Anziehen (Attract)

Attract ist der erste Teil des Inbound Marketings.

inound marketing
Zuerst müssen Sie entscheiden, welche Zielgruppe die „richtigen“ Menschen für Ihre Website und Ihr Unternehmen sind. Dann müssen Sie über Inhalte nachdenken.

Ziehen Sie Besucher an, indem Sie wertvolle Inhalte erstellen. Stärken Sie Ihre digitale Präsenz, indem Sie qualitativ hochstehende Inhalte erstellen und verbreiten. Lassen Sie dabei auch Blogging und die sozialen Medien nicht ausser Acht.

Anziehungswerkzeuge können Anzeigen, Blogging, Video, Social Media usw. sein.

Engagieren (Engage)

Wenn Sie Ihr Publikum einbinden wollen, empfehlen wir Ihnen, die gewünschten Informationen in dem Format zu liefern, das für Ihr Publikum am nützlichsten ist. Der Inhalt muss relevant und hilfreich sein.

Engage-Tools sind: E-Mail-Marketing, Lead-Management, Marketing-Automatisierung usw.

Begeistern (Delight)

Sobald Sie Besucher in Leads umgewandelt haben, ist es an der Zeit, Ihre Beziehung zu ihnen zu stärken und sie in Kunden zu konvertieren. Verwenden Sie dazu eine Vielzahl von Lead-Nurturing-Tools wie E-Mail-Marketing.

Diese Phase stellt sicher, dass die Kunden zufrieden sind, nachdem sie die gewünschte Aktion durchgeführt haben.
inbound marketingEine der wichtigsten Strategien, wenn Sie Kunden begeistern wollen, ist das «Zuhören» in den sozialen Medien.

Sobald jemand zum Kunden wird, sollten Sie ihn nicht vergessen. Veröffentlichen Sie stattdessen Inhalte, die ihnen helfen, Ihr Produkt besser zu nutzen, und beantworten Sie alle Fragen, die ihre Kunden haben.

Elemente einer guten Inbound Marketing Strategie

Es gibt drei Schlüsselelemente einer jeden erfolgreichen Inbound-Marketing-Strategie:
  1. Content Marketing
  2. Suchmaschinenoptimierung
  3. Social-Media-Marketing


Content Marketing

Content Marketing ist der Grundstein jeder Inbound-Marketing-Strategie. Wertvolle Inhalte sorgen für mehr Traffic auf Ihrer Website und locken die Besucher an.

Der beste Weg, Inhalte zu generieren, ist die Einrichtung eines Blogs. Ein Blog ermöglicht Ihnen, mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten, das Engagement zu fördern und die Anzahl der Social Shares zu erhöhen – alles wichtige Dinge, die sich darauf auswirken, wie Ihre Marke wahrgenommen wird.

Natürlich müssen Ihre Inhalte ansprechend geschrieben sein, und vor allem: wertvoll für die Besucher. Die Inhalte sollten Besucher aufklären und zeigen, wie Ihre Produkte bei der Lösung ihrer Probleme helfen können (wenn Sie es schaffen, sie zu unterhalten, ist das ein Plus!).

Vergessen Sie nicht, Ihre Texte mit Bildern und Infografiken aufzupeppen. Das Erstellen von Videos und das Hochladen auf YouTube hilft ebenfalls.


Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein integraler Bestandteil des Inbound Marketings. Regelmässige Inhalte nützen wenig, wenn Sie von Ihren potenziellen Kunden nicht gefunden werden können. Eine der besten Möglichkeiten, das zu tun, sind SEO-Techniken.

SEO bezieht sich auf verschiedene Techniken, die Vermarkter verwenden, um in Suchmaschinen für bestimmte Schlüsselwörter hochgerankt zu werden. Dazu müssen Sie eine Liste von Schlüsselwörtern erstellen, für die Sie gerankt werden möchten und beginnen, Inhalte für diese Schlüsselwörter zu erstellen.

SEO liegt eine komplexe Prozessstruktur zugrunde, aber mit einem grundlegenden Verständnis lassen sich bereits sehenswerte Ergebnisse erzielen: Ihre Inhalte werden in den Google-Suchergebnissen höher gerankt und mehr Menschen werden Ihre Website besuchen.


Social Media Marketing

Social Media Marketing ist eine weitere Schlüsselkomponente einer effektiven Inbound-Marketing-Strategie, die Sie auf verschiedene Arten nutzen können. Die erste ist, Ihre Inhalte einfach zu verbreiten. Facebook, Instagram, LinkedIn und andere Social-Media-Seiten sind eine grossartige Quelle für mögliche Leads.
inbound marketing
Zudem empfiehlt es sich, mit Ihrer Zielgruppe zu interagieren, indem Sie ihnen in verschiedenen Umfragen interessante Fragen stellen und Fragen beantworten. Diese Taktiken bringen vielleicht nicht sofortige Konversionen, aber sie werden letztlich dazu beitragen, Ihr Markenimage zu steigern.

Social Media Marketing kann die Bedeutung Ihrer Marke erhöhen und neue Kunden anziehen.

Zu den aktuell beliebtesten besten Social-Media-Plattformen zählen Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und LinkedIn.

Wie schreibt man einen guten Blogbeitrag?

Entscheiden Sie zunächst, über welches Thema Sie schreiben möchten. Erstellen Sie einen Blogbeitrag, der lehrreich und fesselnd ist.

Der ideale Blogpost-Titel ist 60 Zeichen lang.

Formatieren Sie den Beitrag und promoten Sie Angebote in Ihrem Blog, um die Lead-Generierung zu erhöhen. Dann müssen Sie sich um die Optimierung kümmern.
inbound marketing
Stellen Sie sicher, dass Sie über Ihre Branche schreiben, nicht über Sie und Ihr Unternehmen.

Fügen Sie interessante Fakten und Statistiken in Ihren Blogbeitrag ein. Führen Sie eine Keyword-Recherche durch und verwenden Sie diese auf eine benutzerfreundliche Weise.

Sie können wichtige Elemente fett markieren und Bilder, Video und Audio hinzufügen.

Vergessen Sie nicht, den Call-To-Action-Button am Ende des Beitrags hinzuzufügen. Wenn Sie davon ausgehen, dass Ihr Publikum soziale Netzwerke nutzt, geben Sie ihm die Möglichkeit, einen Beitrag zu teilen.

Fazit

Inbound Marketing ist ein wichtiger Teil einer modernen Marketingstrategie. Sie sollten sicherstellen, dass Sie die neuesten Inbound-Strategien in Ihre Marketing-Bemühungen implementieren, um Ihr Unternehmen zu vergrössern.

Wenn Sie Hilfe bei Ihrer Inbound-Marketing Strategie benötigen, kontaktieren Sie uns noch heute und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktiere Uns

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere ähnliche Artikel