Die Macht der Social Media als Plattform

Die Macht der Social Media als Plattform
Bevor wir erwähnen, warum die Macht der Social Media als Plattform hervorragend für die Verteilung von Marketing Inhalten ist, werden wir erklären, was mit Verteilung gemeint ist.

Was genau wird verteilt?

Als Unternehmer müssen wir die Leute zu unseren Inhalten führen, damit sie diese gelesen werden, da dies nicht von alleine passieren würde. Wir müssen sie durch Tausende von Nachrichten führen, welche sie jeden Tag sehen und hören. Wir können Direkt Marketing Techniken verwenden, um unsere Inhalte direkt vor unserem Publikum zu platzieren oder wir können das Suchmaschinen Marketing nützen, damit sie unsere Inhalte leichter suchen können. Auf beide Arten können wir die sozialen Medien nutzen. Zum einen können wir durch die direkte Verbindung unsere Fans und Abonnenten erreichen und unser Netzwerk weiter ausbauen. Zum anderen können wir durch das Verwenden von Schlüsselwörtern in unseren Beiträgen, den Leuten behilflich sein, uns besser zu finden. Die Inhalte müssen wir als Brücke zwischen uns als Unternehmen und den Nutzern vorstellen. Für die Nutzer dienen die Inhalte als Antwort auf Ihre Fragen bei der Suche. Für das Unternehmen dienen die Inhalte als Informationsquellen des Geschäfts. Unsere Inhalte sollten immer angezeigt werden, wenn die Nutzer diese suchen. Wir müssen also wissen, welche Werkzeuge wir gebrauchen müssen, damit wir sicherstellen, dass unsere Inhalte in den Suchergebnissen angezeigt werden. Die Inhalte sollten also dem Nutzer nahe sein.

Die wichtigsten Social Media Kanäle

Facebook Business Page

Eine Facebook Business Page zu haben ist keine nette Ergänzung mehr zu Ihrer Website – es ist eine Notwendigkeit. Schliesslich ist der Besuch einer Facebook Seite oft das Erste, was potenzielle Kunden beim Untersuchen einer Marke tun. Auf diese Weise können Sie sich mit Ihrem Publikum verbinden und einen guten ersten Eindruck vermitteln. Nach neuesten Statistikenhat Facebook über 2 Milliarden aktive Nutzer und rund 65 Millionen Unternehmen haben ihre Seiten auf Facebook. Allein diese Zahlen zeigen, dass es eine grossartige Idee ist, eine Facebook Business Page einzurichten und sie als Kanal zu nutzen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Pinterest

Wenn Sie bedenken, wie Sie die Teilnahme auf Pinterest erhöhen können, müssen Sie sich Gedanken zu Ihrem idealen Kunden machen. Erstellen Sie eine Liste von Wörtern mit welchen sie nach Ihrem Unternehmen oder Produkt suche würden. Denken Sie daran, wir als Profis verwenden gelegentlich Fachbegriffe welche unsere Nutzer nicht unbedingt verwenden würden. Pinterest ist ein Suchwerkzeug bei welchem die Texte eine wichtige Rolle, für die Besucherzahl etc, spielen. Versichern Sie sich, dass Ihre Boards Sinn machen. Essen und Trinken sind die grössten Kategorien auf Pinterest, aber wenn Sie sich z.B. mit Webdesign befassen macht es keinen Sinn Rezepte und Ähnliches zu posten. Vergessen Sie nicht, Ihr Pinterest Profil sollte nicht auf Sie selber bezogen sein, beziehen Sie sich immer auf Ihre Firma und passen Sie sich Ihren Besuchern an. Erreichen werden Sie dies, indem Sie Ihre Pinnwände so gestalten dass Ihre Beiträge interessant und für die Besucher auch nützlich sind.

Instagram

Beim Experimentieren mit verschiedenen Arten von Inhalten, könne Sie Ihre Strategie für Instagram bestimmen. Das Wichtigste ist zu sehen, wie Ihre Anhänger dh. Follower auf bestimmte Inhalte reagieren. Sobald Sie sehen wie sie auf die Inhalte reagieren wird Ihnen klar sein, wie Sie vorgehen sollen und wie nicht. Visuelle Kommunikation ist im Web sehr wichtige und Instagram ist das perfekte Beispiel für eine Plattform auf der sich alles um die visuelle Kommunikation dreht. Es ist wichtig eine gewisse Zeit zu investieren, um auf Instragram einen Weg zu finden, mit dem Sie Ihre Ziele erreichen auf eine Art und Weise welche Ihnen am ehesten entspricht. Die Art der Strategie die Sie auf Instragram anwenden, trägt dazu bei, ob und wie sich Ihr Profil entfaltet. Unabhängig was Sie fördern, können Sie weiter unten einige Tipps lesen, wie Sie die Leute auf Ihrem Instagram-Profil gewinnen können.

LinkedIn

LinkedIn ist perfekt für Unternehmen, die Ihre Kommunikation professionell halten wollen und für die, die Expertem in ihrem Feld erreichen wollen. Auf LinkedIn hat man die Option Inhalte zu verteilen. Das können Infografiken, Artikeln, Statistiken, usw. sein. LinkedIn ist auch eine Plattform, die Ihnen ermöglicht Ihre Konkurrenz im Auge zu behalten. Auf der anderen Seite können Sie auch neue Tipps und Techniken lernen, falls Sie Experten beflogen. Ausserdem hat man die Möglichkeit Ads zur erstellen.  So können Sie ihr Unternehmen leichter bewerben und das richtige Publikum, in der richtigen Zeit, erreichen.

Google+

Google + bietet ähnliche Möglichkeiten wie andere Social Media Plattformen. Man kann Beiträge verteilen und seinem Kunden näher sein. Aber der spezielle Vorteil von G+ sind die Gruppen. Man kann verschiedenen Gruppen, öffentlichen und geschlossenen, beitreten. In öffentlichen Gruppen befinden sich meistes die Kunden und Besucher, die Sie ansprechen wollen. Sie suchen Informationen über Themen für die sich interessieren. Oder sie suchen Informationen über Services und Produkten, für welche sie sich interessieren. In geschlossenen Gruppen können Sie Experten oder auch Kollegen finden. Diese Gruppen dienen als Inspirationen und auch für lernen.

Twitter

Bei Twitter dreht sich alles über direkte Kommunikation mit Kunden und Besucher. Natürlich hat man die Option Inhalte zur verteilen, aber die Beitrage und Kommentare sind wichtiger. Auf Twitter ist das Publikum lauter, man sagt öfter seine Meinung, sei sie positiv oder negativ. Das wichtigste für Unternehmen ist, das sie versuchen auf alle Kommentare zu antworten. Das betrefft kleinere und grössere Unternehmen, Twitter ist manchmal als Customer Service betrachtet.

Fazit

Social Media ist ein ausgezeichneter Ort, für das Verbreitern von Inhalten, da immer mehr Menschen auf Social-Media Kontakte knüpfen. Wie beim allen, was Sie für Ihr Unternehmen erstellen, sollte eine Social Media Strategie, ihrem Kunden angepasst werden. Wie können Sie das erreichen? Machen Sie eine Analyse Ihres Publikums. Finden Sie heraus, was Ihre Präferenzen sind. Nicht nur was sie kaufen wollen, sondern auch welche Social Media Plattformen sie benutzten, wie oft und was für. Sie werden in einem der Hunderten von verfügbaren Social Media Kanälen garantiert Ihre Zielgruppe finden und falls Sie Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.
Teilen

Abonniere Unseren Newsletter