Webseite bei Google registrieren

Webseite bei Google anmelden – so geht’s!

  • 6 min read

Rating

4.7
(9)

Rating

Die Erkennung Ihrer neuen Webseite durch Google ist eines der ersten Ziele, das Sie nach dem Veröffentlichen einer brandneuen Webseite anstreben sollten. Am besten ist es, wenn Sie selbst Ihre Webseite bei Google anmelden.

Natürlich möchten Sie, dass die Leute Ihre Website leicht finden, damit Sie sie mit Ihrer Botschaft erreichen können. Schliesslich macht die organische Suche bis zu 51% des gesamten Online-Verkehrs aus.

Das bedeutet, dass die Hälfte Ihrer Webseite-Besucher Sie mithilfe der Google-Suche gefunden hat. Aber wie schafft es Ihre Webseite in die organischen Suchergebnisse? 

Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu erreichen. Einer der ersten und wichtigsten Schritte: die Webseite bei Google anmelden.

Stellen Sie sich dieses Szenario vor:
Sie haben eine fantastische Webseite entwickelt. Weil Inhalt wichtig ist, haben Sie viel davon in modernes Design investiert und Ihre Webseite nun endlich veröffentlicht. 

Sie gehen davon aus, dass in dem Moment, in dem Sie Ihre Webseite veröffentlichen, Datenverkehr eintritt, Besucher Ihre Blog-Posts überfliegen und mit Ihnen in Kontakt treten.

Stattdessen sehen Sie aber keinen Datenverkehr und fragen sich, was los ist.

Werfen wir einen Blick darauf, wie Sie dieses Szenario vermeiden und sofort von Google registriert (indexiert) werden können, damit Sie nicht Wochen oder Monate auf die ersten Besucher warten müssen.

Schauen wir uns zunächst an, wie Google Ihre Webseite findet.


Wie Google Ihre Website findet 

Google verwendet eine grosse Menge von Computern, um Milliarden von Seiten im Internet zu crawlen. Jede Webseite im Internet wird gecrawlt – vom Googlebot gescannt – und in den Datenbanken aufgenommen.


 


Während des Crawling-Vorgangs sucht der Googlebot nach neuen Webseiten, Updates für vorhandene Seiten, defekten Links usw.

Sobald der Crawl abgeschlossen ist, werden alle Ergebnisse in den Google-Index eingespeist und alle neuen Webseiten oder aktualisierten Inhalte älterer Webseiten entsprechend aktualisiert.

Google verarbeitet dann die Ergebnisse und prüft alle Informationen auf Ihrer Webseiten, z. B. Titel, Meta-Tags, Alt-Tags usw.

Wenn ein Nutzer nach einem bestimmten Begriff sucht, durchsuchen Google Bots die Datenbanken und zeigen die relevanten Ergebnisse an.

Da Google neue Webseiten automatisch crawlt, müssen Sie Ihre Webseite eigentlich nicht manuell bei Google registrieren. Warten Sie einfach, bis die Crawler Sie finden.

Dieser Ansatz hat jedoch einen grossen Nachteil: Die Zeit, die der Googlebot benötigt, um Ihre Website zu finden.

Es kann mehrere Tage dauern, bis Google Ihre Webseite gecrawlt hat. Wenn Ihre Webseite nicht gut optimiert ist, kann es sogar noch länger dauern, bis Google erkennt, worum es auf Ihrer Webseite geht.

Wenn Sie einen Webshop oder ein anderes Unternehmen betreiben, bei dem es auf Geschwindigkeit ankommt, ist es besser, Ihre Webseite manuell bei Google anzumelden, damit die Crawler Sie schneller finden können.


So indizieren Sie Ihre Webseite bei Google 

Als Erstes können Sie überprüfen, ob Ihre Webseite bereits indiziert ist.

Sofern Sie keine brandneue Webseite haben, ist dies wahrscheinlich der Fall, aber es tut nicht weh, dies trotzdem zu überprüfen.

Gehen Sie zu Google und suchen Sie Ihren Domain-Namen. Falls Google noch keinen Ihrer Inhalte gefunden hat, werden Sie auch keine Ergebnisse erhalten.

Wenn Ihre Webseite bereits indexiert ist, ist das großartig, wahrscheinlich gibt es aber noch Verbesserungspotenzial.

Einer der wichtigsten Schritte zur Verbesserung Ihres Rankings ist die Anmeldung bei der Google Search Console.

Mit diesem Tool können Sie verschiedene nützliche Informationen zu Ihrer Webseite
aufrufen:

● Ladezeit Ihrer Webseite
● Sicherheitsfragen
● Indizierungsfehler usw.

Ausserdem können Sie Sitemaps einreichen und sehen, wie Ihre Webseite in den Suchergebnissen präsentiert wird. Verwenden Sie zunächst diese Webmaster-Tools. Melde Sie sich mit Ihrem Google-Account an und geben Sie Ihre Domain-URL ein.

Danach müssen Sie sich als Domain-Inhaber identifizieren.

Nachdem Sie diesen Vorgang abgeschlossen haben, können Sie die Suchkonsole verwenden.

Jetzt ist es Zeit, Ihre Sitemap auf Google hochzuladen.

Um zu beginnen, gehen Sie hier. Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an. Geben Sie Ihre Domain-URL ein.

Sitemaps

Was ist eine Sitemap? Die offizielle Definition von Google lautet:

Eine Sitemap ist eine Datei, in der Sie die Seiten Ihrer Webseite auflisten können, um Google und andere Suchmaschinen über die Organisation Ihres Webseiteninhalts zu informieren.

Suchmaschinen-Crawler wie Googlebot lesen diese Datei, um Ihre Webseite intelligenter zu crawlen.

Grundsätzlich handelt es sich um eine Datei (im XML-Format), in der alle Informationen zu den Seiten Ihrer Webseite gespeichert sind. Ihre Hauptfunktion besteht darin, Suchmaschinen über Änderungen auf Ihrer Webseite zu informieren.

Ein interessantes Experiment von Casey Henry, der testete, ob die Sitemaps die Crawling-Zeit beeinflussen, lieferte einige interessante Ergebnisse. Ohne eine Sitemap benötigte Google durchschnittlich 1375 Minuten, um neue Inhalte zu crawlen und zu indizieren.



(Bildquelle)

Mit einer Sitemap verringerte sich die durchschnittliche Zeit auf 14 Minuten.



(Bildquelle)

Es ist offensichtlich, dass Sitemaps die Zeit, die Google zum Crawlen und Indizieren neuer Inhalte benötigt, drastisch verkürzen.

Zurück zur Suchkonsole: Klicken Sie auf die Kategorie „Sitemaps“ im linken Bereich des Bildschirms und dann auf die Schaltfläche „Sitemap hinzufügen“.

Für den nächsten Schritt benötigen Sie die URL der Sitemap Ihrer Webseite. Sie können eine Webseite wie XML-Sitemaps.com verwenden, um Ihre Sitemap zu erstellen (geben Sie einfach Ihre URL im Tool ein).

Laden Sie anschliessend die Sitemap in die Google Search Console hoch. Fertig!

Fazit

SEO ist der Prozess der Optimierung Ihrer Online-Inhalte, sodass sie vonSuchmaschinen in den Seitenergebnissen (SERP) als erstes angezeigt werden.

Führen Sie die Suchmaschinenoptimierung richtig aus, wird Ihre Webseite schnell von Google gelistet und taucht dementsprechend im SERP auf. Fortschrittlicheren Methoden helfen Ihnen, Ihre Konkurrenz bei Google zu schlagen.

Unsere SEO-Dienstleistungen umfassen vollständige Website-SEO-Audits, Inhaltsanalysen, Wettbewerbsanalysen, Keyword-Recherchen und UX-Berichte.

Nach entsprechenden SEO-Analysen können wir Sie beraten und Vorschläge zu Änderungen und Verbesserungen anbieten.

Diese kleinen Änderungen sind von entscheidender Bedeutung, da sie das vorhandene Potenzial Ihrer Webseite maximieren.

Nachdem die On-Page-SEO abgeschlossen ist, kümmern wir uns um einige fortgeschrittene Off-Page-SEO-Methoden, bei denen wir die Möglichkeiten zum
Linkaufbau für Ihre Webseite untersuchen.

Wenn Sie damit Ihre Konkurrenz übertreffen, werden mehr Besucher auf Ihre Website gelockt als auf die anderen.

Möchten Sie, dass wir eine SEO auf Ihrer Webseite durchführen, dann können Sie uns gerne kontaktieren.

Kontaktiere Uns

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere ähnliche Artikel