cms

Vorteile eines Content-Management-Systems (CMS)

  • 6 min read

Rating

Die Implementierung eines Content-Management-Systems (CMS) kann viele positive Auswirkungen auf eine Organisation haben.

Viele Unternehmen verwenden Content-Management-Systeme, um ihre Content-Erstellungsprozesse zu optimieren, Blogs zu organisieren und zu veröffentlichen.

"Inhalt" ist ein breiter Begriff,
  • der Geschäftsdokumente,
  • technische Handbücher,
  • Marketingmaterialien und
  • eine Vielzahl anderer schriftlicher und audiovisueller Daten umfasst.
Wie Ihre Organisation diese Daten speichert, verwaltet und bearbeitet, spielt eine wichtige Rolle für Ihre Produktivität. Jeder profitiert davon, wenn Ihre Teammitglieder über Tools verfügen, die ihnen helfen, effektiver zu arbeiten und zusammenzuarbeiten. Die Doppelarbeit wird reduziert und die benötigten Informationen schneller erhalten.

Die Implementierung eines CMS kann Ihre beste Investition sein. Aber wie bei jeder Investition müssen Sie wissen, was Sie bekommen. Damit Sie keine Software kaufen, die Sie vielleicht gar nicht benötigen. Was ist ein CMS?

Ein Content-Management-System (CMS) ist eine Softwareanwendung, die zum Erstellen und Verwalten digitaler Inhalte verwendet werden.

Benutzer können eine Reihe von Dokumenttypen und Inhalten auf einer Website verwenden und dann die von ihnen veröffentlichten Informationen ändern und erweitern. Das alles ohne, dass ein Webmaster die Website einrichten und die Aktualisierungen vornehmen muss. Da CMS Vorlagen verwendet werden, ist kein HTML-Wissen erforderlich.

CMS-Software ist praktisch für die Bearbeitung von Texten oder das Hinzufügen von Bildern. Es ermöglicht Benutzern auch, gemeinsam an Inhalten zu arbeiten. Wenn Sie eine funktionsfähige, ansprechende Website wünschen, können Sie sich darauf verlassen, dass das CMS Inhalte online speichern und eine direkte Kommunikation mit der Zielgruppe ermöglichen kann.

Im Allgemeinen ist ein CMS für jede Organisation eine grossartige Sache. Aber wie können Sie absolut sicher sein, dass Sie es brauchen und wie wählen Sie ein CMS, das Ihren Bedürfnissen entspricht?


So wählen Sie ein CMS aus, das für Ihre Organisation geeignet ist

Zunächst müssen Sie sich darüber im Klaren sein, was Ihre geschäftlichen Anforderungen sind und wofür Sie ein CMS benötigen. Die meisten CMS lassen Sie Inhalte im Web veröffentlichen, aber die Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, wie das System den Inhalt verwalten wird. Die Sache ist, nicht jede Website dient demselben Zweck.

Bevor Sie also über ein CMS nachdenken, sollten Sie Folgendes beachten:
  • Ist Ihre Website ein Blog?
  • Vielleicht ist es eine Unternehmens-Website, die mehrere Autoren haben wird, die unterschiedliche Inhalte für verschiedene Käufer-Persönlichkeiten erstellen?
  • Ist es eine E-Commerce-Website?
Und so weiter. Alle diese Überlegungen sind wichtig bei der Auswahl eines CMS. Wenn Sie sich zum Beispiel auf das Bloggen konzentrieren möchten, wäre WordPress das beste CMS für Sie. Es ist eine leistungsstarke Blogging-Plattform, die auch für die Erstellung aller Arten von Websites verwendet werden kann.

Wenn Sie jedoch einen Webshop anstreben, sind Sie vielleicht besser mit Magento - einem CMS, das für den Aufbau von Webshops entwickelt wurde. Es gibt echte Unterschiede in dem, was Sie mit bestimmten Content-Management-Systemen tun können oder was nicht, deshalb ist es wichtig, zuerst Ihre Bedürfnisse zu definieren.


content management system



Open Source oder ein proprietäres CMS ?

Viele Unternehmen verkaufen Lizenzen, um ihr eigenes proprietäres CMS zu verwenden. Ein Proprietäre CMS , oder auf Englisch proprietary, bedeutet im Allgemeinen, dass jemand die Rechte an der CMS-Anwendung besitzt und Sie eine Erlaubnis oder eine Lizenz benötigen, um diese zu nutzen.

Zwei der grössten Nachteile bei der Verwendung eines proprietären CMS sind die Kosten für Lizenzen. Da viele Web-Host-Unternehmen kein proprietäres CMS unterstützen, sind Sie möglicherweise eingeschränkt, wo Sie Ihre Website hosten können.

Open-Source-Content-Management-Systeme können von jedermann für jeden Zweck verwendet werden und erfordern nicht, dass Sie eine Lizenz erwerben. Sie können Open-Source-CMS auch ohne spezielle Berechtigungen anpassen.

Einige der beliebtesten Open-Source-CMS sind WordPress, Joomla und Drupal. Jeder hat seine spezifischen Vor- und Nachteile, aber die meisten Freiberufler, Blogger und Kleinunternehmer sollten WordPress verwenden - es ist kostenlos, einfach zu bedienen und bietet viele Anpassungsmöglichkeiten. Laut BuiltWith.com verwenden 37% aller Websites WordPress als CMS.

Ich habe darübergeschrieben, wie man eine WordPress-Website erstellt. Joomla und Drupa sind auch solide Entscheidungen, aber sie können für Anfänger überwältigend sein.

Wenn Sie jedoch einen Webshop haben, sind Sie vielleicht besser mit Magento - einem CMS, das für den Aufbau von Webshops entwickelt wurde. Es gibt echte Unterschiede in dem, was Sie mit bestimmten Content-Management-Systemen tun können oder was nicht, deshalb ist es wichtig, zuerst Ihre Bedürfnisse zu definieren.  


Vorteile des Content-Management-Systems

Welche Vorteile bringt ein CMS einer Organisation?

Werfen wir einen Blick auf die grössten:

  • Es hilft Ihnen, Inhalte zu veröffentlichen, zu organisieren und zu aktualisieren. Dies ist der einfachste, aber auch der grösste Vorteil. In modernen Geschäftsumgebungen, in denen Inhalte für das Wohlergehen einer Organisation von entscheidender Bedeutung sind, ermöglicht ein gutes CMS die einfache Veröffentlichung von Inhalten, aber auch die sofortige Aktualisierung älterer Inhalte und die Freigabe von Inhalten, die Sie erstellen.

  • Es ist einfach zu bedienen, auch für Leute, die nicht technisch versiert sind. Das letzte, was Sie als vielbeschäftigter Geschäftsinhaber benötigen, ist herauszufinden, warum der letzte von Ihnen veröffentlichte Inhalt einen Fehler im Code aufweist oder nicht so angezeigt wird, wie Sie es möchten. Die meisten CMS sind einfach zu verstehen und zu verwenden, und sie sparen Ihnen Zeit, wenn Sie eine Menge Inhalt veröffentlichen müssen.

  • Es verbessert die Wartung und Sicherheit Ihrer Website. Müssen Sie etwas auf Ihrer Website ändern? Ohne ein CMS kann das bedeuten, dass man Hunderte von Seiten durchgehen muss, um Änderungen an jedem einzelnen vorzunehmen. Mit einem CMS ist die zugrundeliegende Architektur die gleiche, so dass Sie Wartungsänderungen vornehmen, die CMS-Software aktualisieren und Funktionen hinzufügen können, ohne die Website zu unterbrechen. Auch wenn es keine Möglichkeit gibt, vollständige Websitensicherheit zu garantieren, wird ein Qualitäts-CMS kontinuierlich aktualisiert mit Sicherheitsproblemen umgehen. Die Entwickler des CMS werden zusammen mit der Benutzergemeinschaft auf Sicherheitslücken achten, damit Probleme behoben werden können.

Fazit

Die Implementierung eines CMS in Ihrer Organisation kann sich äusserst positiv auf die Geschwindigkeit und die Leichtigkeit auswirken, mit der Sie Ihre Inhalte erstellen und veröffentlichen.

Wenn Sie Hilfe bei der Implementierung eines CMS in Ihrer Organisation benötigen, kontaktieren Sie uns noch heute und wir helfen Ihnen.

Kontaktiere Uns

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere ähnliche Artikel